Was ist Innere Medizin?

Womit beschäftigt sich der Internist?

Innere Medizin ist die Lehre von den Erkrankungen der Inneren Organe; also beispielsweise die Organe des Verdauungstraktes wie Magen, Darm, Leber und Bauchspeicheldrüse. Weiters Organe des Kreislaufsystem (Herz, Gefäße), des Atmungstraktes (Luftröhre, Bronchien, Lunge). Darüberhinaus "organübergreifende" Erkrankungen wie Stoffwechselerkrankungen(zu denen um nur ein Beispiel zu nennen die Zuckerkrankheit gehört).

Es ist also ein sehr breites Gebiet, das hier abgedeckt werden muß, was dazu geführt hat, dass eine z.T. erhebliche Spezialisierung im Bereich einzelner Teilgebiete der Inneren Medizin eingesetzt hat. So gibt es z.B. innerhalb der Kardiologie Spezialisten für Herzryhthmusströungen usw. Es ist zunehmend schwierig für den Allgemeininternisten das "große Ganze" also den ganzen Menschen im Auge zu haben und die Gefahr wächst, daß man sozusagen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Nur intensive und andauernde Fortbildungstätikgeit (diese wird im übrigen in Österreich von der Österreichischen Ärztekammer kontrolliert) ermöglicht es dem raschen Fortschritt in der Medizin Rechnung zu tragen und dem Patienten kompetente Hilfe anbieten zu können, die dem aktuellen Stand der Medizin enspricht. Da es bei vielen Erkrankungen zu einem Wechselspiel zwischen körperlichen und seelischen Faktoren kommt, muß insbesondere auch der Internist diese Zusammenhänge beim einzelnen Patienten erkennen und im Einzelfall gemeinsam mit dem Patienten einen Therapieplan erstellen, der in einem Fall mehr die körperlichen Ursachen und Symptome berücksichtigt in einem anderen Fall aber vielleicht die seelischen Vorgänge und Probleme viel stärker beachten muß. Dies erfordert über die üblichen Untersuchungsschritte hinaus, aber oft eine überdurchschnittliche Bereitschaft dem Patienten zuzuhören um dessen spezifischen Problem auch zu erkennen. Gerade dafür ist aber in der heutigen schnelllebigen Welt zu wenig Zeit.

Es war und ist mir sehr wichtig, daß meine Patienten sich in meiner Ordination wohlfühlen und nicht das Gefühl eines Zeitdruckes aufkommt, denn das Aufbauen eines Vertrauensverhältnisses gehört zu den wichtigsten Schritten zum Aufbau einer funktionierenden Arzt Patient Beziehung. Dieses Vertrauen ist die Basis für alle weiteren zu erwägenden diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen.

Öffentlicher Verkehr:

 

U6 Währinger Strasse -Volksoper

 ca 5-10 Minuten Gehweg

 

Strassenbahnhaltestelle Kutschkergasse (Linie 40,41)

 ca 3-5Minuten Gehweg

 

 

 

 

Telefon

 

Ordination:

0676/3302541

 

Evangelisches KH

01/40422

 

Anmeldung Koloskopie/Gastroskopie

 

01/40422 DW 2802